Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


organisation

Organisation

Diese Seite richtet sich an Koordinatoren und Teamkapitäne des Stadtradelns.

Ideen und Tipps

Hier sammeln wir Ideen und Tipps für das Stadtradeln. Bitte senden Sie weitere Ideen an mail(at)stadtradeln-sta.de.

Motivation

  • Als Vorbild für das landkreisweite Stadtradeln kann der etablierte Landkreislauf dienen.
  • Das Stadtradeln kann mit sehr geringem oder sogar ohne finanziellen Aufwand organisiert werden. Für Koordinatoren und Teamkapitäne entsteht in erster Linie Arbeit für die Organisation der Aktionen und Veranstaltungen.
  • Der Wettbewerbscharakter des Stadtradelns spornt zu vermehrter Fahrradnutzung und zum Überdenken des Mobilitätsverhaltens an.
  • Gute Ergebnisse lassen sich erzielen, indem möglichst viele Teamkapitäne gewonnen werden, die persönlich um Teilnehmer werben. Plakate und Flugblätter alleine haben wenig Wirkung.

Aktionen

Ein durch Koordinatoren und Teamkapitäne organisiertes Programm erfüllt die Aktion mit Leben:

  • Im Rahmen von Mitmachaktionen (z. B. Preisauschreiben) lassen sich Schwachpunkte in der Fahrradinfrastruktur sammeln und priorisieren.
  • Ein Tourenangebot z. B. mit Ausflügen für Familien, Pendler, Rennradler, Mountainbiker oder mit dem Gemeinderat bringt die Radler zusammen und motiviert.
  • Auf einer pressewirksamen Abschlussveranstaltung können herausragende (z. B. jüngste, älteste, fleißigste, bekannteste) Teilnehmer und Teamkapitäne geehrt werden.
  • Bei Veranstaltungen repariert ein „Radldoktor“ Fahrräder.
  • Als Wettbewerb oder Workshop Fundräder zu Kunstgegenständen im öffentlichen Raum gestalten.
  • Einführung eines Bonussystems (z. B. Radlpunkte) für den Einkauf mit dem Fahrrad in Geschäften und Lokalen.

Schulen

Interessierte Schulen bzw. Elternvertreter können sich mit Fragen oder zum Erfahrungsaustausch jederzeit gern an mich wenden: astrid.kahle(at)stadtradeln-sta.de. Die Aktion ist eine phantastische Möglichkeit, Kinder für die Themen Klimaschutz und Verkehr zu sensibilisieren.

Ich war letztes Jahr Teamkapitän des Teams der Grundschule Weßling. Die Kinder waren mit großer Freude dabei und haben sich teilweise am Nachmittag zu spontanen Fahrradtouren zusammengefunden. Manche Schulen erlauben ihren Schülern bis zur vierten Klasse (Fahrradführerschein) nicht, mit dem Fahrrad zur Schule zu kommen. Das ist aber kein Problem. Zum Einen wurden die meisten Kilometer nicht auf dem Schulweg gefahren, sondern in der Freizeit oder auf dem Arbeitsweg der Eltern. Zum Anderen findet sich fast immer eine Lösung, wenn man mit der Schulleitung ins Gespräch kommt. So konnte ich nach Rücksprache der Rektorin mit der Versicherung eine Radeltour mit der Klasse meiner Tochter unternehmen: 10 Kilometer bei über 20 Radlern – da kommt einiges zusammen. Dadurch haben wir es innerhalb unserer Gemeinde geschafft, bei den gefahrenen Kilometern den 3. Platz zu erobern. Doch das ist nicht das wichtigste Ergebnis: Als ich kürzlich nach Gilching zum Einkaufen fahren wollte, meinte mein sechsjähriger Sohn zu mir: „Bei diesem schönen Wetter komme ich nur mit, wenn wir mit dem Fahrrad fahren!“.

Für die Grundschule Weßling wurde 2015 ein Elternbrief mit Kilometererfassungsbogen gestaltet.

Werbung

  • Unter http://www.stadtradeln.de/materialien/ werden verschiedene Materialien wie Flyer, Poster, Präsentationen und Kilometer-Erfassungsbögen angeboten.
  • Gemeindeblätter bieten die Möglichkeit, kostenlos alle Haushalte über das STAdtradeln zu informieren. Dazu kann unsere Vorlage beliebig verändert und rechtzeitig an die Redaktion weitergeleitet werden.
  • Sponsoren und Arbeitgeber können das Stadtradeln durch eine Kilometerprämie (z. B. 1 Cent/km) für gemeinnützige Projekte oder Einrichtungen unterstützen. Nachteil: Die finanzielle Komponente verleitet dazu, beim Kilometersammeln zu schummeln.
  • Fahrradhändler können das Stadtradeln mit Sonderangeboten und Sachpreisen unterstützen.
  • Die Sonderkategorie Stadtradler-Star kann medienwirksam und motivierend eingesetzt werden. Nachteil: Erfahrungsgemäß entsteht leicht das Missverständnis, die Stadtradler-Star-Bedingungen würden für alle Teilnehmer gelten. Dadurch werden viele potenzielle Teilnehmer abgeschreckt.
  • Prominente und Politiker können medienwirksam als Teilnehmer oder Teamkapitäne mitmachen.

Sonstiges

  • Empfehlung für Haftung bei organisierten Touren: Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung. Der Tourenleiter kann im Schadensfall nicht haftbar gemacht werden. Kinder unter 14 Jahren werden nur in Begleitung eines erziehungsberechtigten Erwachsenen mitgenommen, diesem obliegt die Aufsichtspflicht. Ansonsten Teilnahme nur nach Unterzeichnung einer schriftlichen Haftungsausschlusserklärung.
  • Der Weg zu vielen Teilnehmern führt über möglichst zahlreiche engagierte Teamkapitäne. Diese spricht man am besten persönlich an. Aussichtsreiche Kandidaten sind aktive/passionierte Radler, Sportlfreunde und Natur- und Klimaschützer.
  • Radlerstammtische eignen sich gut dazu, Ideen zu sammeln und das Stadtradeln zu koordinieren.
  • Für Team-Namen sollte der Zusatz „offenes Team“ vermieden werden, weil sonst der Eindruck entsteht, die anderen Teams seien nicht offen.
  • Manche Radler möchten sich nicht einem ihnen unbekannten Team anschließen. Für sie kann ein eigenes „anonymes“ Team angelegt werden.
  • Die Stadtradel-Spielregeln werden hier ausführlich erklärt.
  • Radrennen dürfen nur dann für das Stadtradeln gewertet werden, wenn sie im öffentlichen Straßenverkehr, das heißt nicht auf abgesperrten Strecken, stattfinden.

Landkreisweite Organisation

Das Koordinationsteam STAdtradeln möchte die Koordinatoren der Kommunen durch folgende Aktionen unterstützen:

Hilfe

  • Suche nach Koordinatoren in allen Landkreiskommunen; Anmeldung bis Ende April.
  • Unterstützung der Koordinatoren durch Rat und Tat - insbesondere für die erstmalig teilnehmenden Kommunen.

Aktionen

  • 30. Mai: Treffen für Koordinatoren in Starnberg
  • 27. Juli: Abschlussveranstaltung in Gilching

Öffentlichkeitsarbeit

  • Versorgung der regionalen Presse mit Informationen zum STAdtradeln.
  • Betrieb einer Wiki-Webseite mit Informationen für Radler, Teamkapitäne, Koordinatoren und die Presse.

Werbung

  • Gestaltung und Produktion von Erkennungsbändern.
  • Gestaltung und Produktion von Flyern und Plakaten.
  • T-Shirt-Shop
  • Werbung bei Unternehmen über die gfw Starnberg und mit Infoblatt.
  • Werbung bei Schulen.
  • Suche nach Sponsoren für Erkennungsbänder, Sternfahrt, Abschlussveranstaltung, Flyer und Plakate.

Downloads

organisation.txt · Zuletzt geändert: 2017-05-24 22:22 von Gerhard Hippmann